Sonntag, 23.01.2022 04:52 Uhr

Corona macht erfinderisch - Rheingau Musik Festival 2021

Verantwortlicher Autor: Michael Scheuermann Oestrich-Winkel, 27.06.2021, 13:59 Uhr
Presse-Ressort von: Michael Scheuermann Bericht 4182x gelesen

Oestrich-Winkel [ENA] Rund 200 Konzerte und 115.000 Karten locken Musikliebhaber*innen vom in 22 Spielstätten, so die Berechung des Intendanten Michael Herrmann: "Wir verschließen die Augen nicht vor der veränderten Realität. Gleichzeitig sind wir uns sicher, dass das Festival nichts verlieren wird - im Gegenteil." Für den Festivalchef ist das keine Schönfärberei - er kann handfeste Beweise vorlegen:

Auf dem Gelände von Schloss Johannisberg ist ein mobiler Konzertsaal entstanden, der Fürst von Metternich Konzert-Kubus. Er wurde gebaut für den mobilen Einsatz bei Konzerten des Rheingau Musik Festivals. Des Weiteren wurde weitere neue Spielstätten für das RMF geschaffen - der festliche Wein-Pavillon im Draiser Hof –sowie- last but not least - der Klosterhof von Kloster Eberbach. Ausdruck der hohen Schlagzahl in Spielstätten-Um- und Neugestaltung ist auch das ausgefeilte Programm der Veranstaltung „Händelfest“ unter der Leitung des französischen Dirigenten Hervé Niquet.und seinem Ensemble „Le Concert Spirituel“. Geboten werden gleich drei Top-Kompositionen die „Wassermusik“, die „Feuerwerksmusik“ und - das erhebende Largo „Ombra mai fù“.

Dieses Largo ist zu einer seiner berühmtesten Melodien geworden - ungeachtet des trivial daherkommenden Textes: „Aussichtsgalerie neben einem Garten, in dessen Mitte eine Platane steht. Xerxes unter der Platane. Zarte und schöne Blätter meiner geliebten Platane, euch möge das Schicksal leuchten. Donner, Blitze und Unwetter mögen nie den teuren Frieden euch stören noch komme ein gieriger Südwind, euch zu entweihen. Nie war der Schatten eines Gewächses teurer, lieblicher und süßer. Schaut bewundernd auf die Platane.“ Dieser Monolog des Perserkönigs Xerxes kann als Dank für kühlenden Schatten in der Tageshitze verstanden werden - allein die erhebende Musik weist in eine andere Richtung: Der König ersehnt unter der Platane seine Liebe.

Das Largo „Ombra mai fù“ wird bis heute oft als Einzelstück in Konzerten und bei besinnlichen Anlässen in den verschiedensten Arrangements musiziert. Und so wird einmal mehr schlussendlich daraus ein Nachtgebet in der Basilika werden – ganz im Kontrast zu dem Furor der Wasser- und Feuerwerksmusik des Barockkomponisten, die glanzvoll ein Maximum an geballter musikalischer Majestät und repräsentativer Pracht entfalten. Genüsse dieser Art verdanken sich - in Pandämie-Zeiten mehr denn je - einmal mehr den Sponsoren. Um nur einige zu nennen: LOTTO Hessen engagiert sich in diesem Jahr erneut als Hauptsponsor des Rheingau Musik Festivals.

Genüsse dieser Art verdanken sich - in Pandämie-Zeiten mehr denn je - einmal mehr Sponsoren. Um nur einige zu nennen: LOTTO Hessen engagiert sich in diesem Jahr erneut als Hauptsponsor des Rheingau Musik Festivals. Als Co-Sponsoren unterstützen die Fürst von Metternich Sektkellerei und die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in Verbindung mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen das RMF. Als Premium-Projektpartner agieren die Brass-Gruppe, die Commerz Real AG, die Deutsche Börse Group, die Deutsche Leasing AG mit ihrer Tochter DAL, die R+V Versicherung sowie die UBS Deutschland AG. Offizieller Automobilpartner ist die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH. Lufthansa ist die Official Airline.

Die Deutsche Telekom AG ist der neue Digitalpartner des Festivals. Dem Unternehmen ist es zu danken, dass mit seinem Konzept MagentaMusic das ausgefallene Festival 2020 nicht in Vergessenheit geriet. Medienpartner des Festivals sind der Hessische Rundfunk sowie Deutschlandradio und die Deutsche Welle. Als Klavierpartner unterstützt Steinway & Sons seit diesem Jahr das Rheingau Musik Festival. Das "Händelfest: Le Concert Spirituel" findet am 1.7.2021 um 17.00 Uhr und um 1.7.20 um 20 Uhr unter der Leitung von Hervé Niquet in der Basilika des Klosters Eberbach statt", Karten- und Infotelefon: 0 67 23 / 60 21 70.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.